Kognitiv-intuitive Projektkonzeption

Projektdesign 2.0. – ein ganzheitlich-kreativer Ansatz der Projektplanung und Projektkonzeption mit Dragon Dreaming

Viele Projekte verzögern sich oder werden teurer als geplant. Die Gründe dafür liegen häufig in einer schlechten Projektplanung, bei der wichtige Details übersehen werden oder in Konflikten zwischen den Projektbeteiligten. Doch diese typischen Probleme im Projektmanagement lassen sich durchaus vermeiden. Dafür gilt es, die Kompetenzen und das Know-how der Projektbeteiligten optimal einzubinden und das Projektteam dann auf die gemeinsamen Projektzielen einzuschwören.

Dies gelingt mit der kognitiv-intuitiven Projektkonzeption nach der Dragon Dreaming-Methode. Dragon-Dreaming ist eine innovative und ganzheitliche Methode der Projektkonzeption. Dragon Dreaming wurde von dem Australier John Croft entwickelt und verbindet Erkenntnisse der Systemtheorie, der Neurowissenschaften und der Organisationsentwicklung mit traditionellen Weisheiten der australischen Aborigines. Durch verschiedene Tools und durch die intuitiv-kognitive Methodik werden das vorhandene Know-how und das Erfahrungswissen der Projektmitarbeiter zielgerichtet aktiviert und vernetzt. Die Mitglieder einer Projektgruppe können dadurch in wenigen Stunden eine fundierte Projektkonzeption entwickeln. Das Projekt wird dabei aus verschiedenen Perspektiven betrachtet, das Erfahrungswissen, die Ressourcen und die Kreativitätspotentiale der Projektbeteiligten werden gezielt aktiviert. So kann das volle Potential des Wissens der Projektmitglieder optimal für die Projektkonzeption genutzt werden.

Der Dragon-Dreaming-Projektmanagement-Workshop richtet sich an Projektleiter/Projektmanager und ihre Projektgruppen, die über die üblichen Methoden der Projektplanung hinaus hoch-wirksame Instrumente der Projektkonzeption kennenlernen und anwenden wollen. Der Dragon-Dreaming-Prozess bietet mit 12 Schritten und 24 Teilprozessen eine zielgerichtete Anleitung für die Teambildung wie auch für die gemeinsame Projektkonzeption. Die Methodik stärkt den Zusammenhalt des Projektteams und schafft ein starkes Wir-Gefühl. Der Teambildungsprozess wird konstruktiv geleitet und die Kommunikation im Team verbessert sich. Dies beugt Konflikten im Projektteam vor.

Projektmanagement-Modul 1:
Ablauf und Methodik des Dragon-Dreaming-Prozesses

  • Der Ablauf und die Phasen des Dragon Dreaming-Projektmanagements: Träumen, Planen, Handeln, Feiern
  • Anforderungen und Voraussetzungen für das Projektmanagement mit Dragon Dreaming
  • Begeisterung für das Projekt entfachen und Know-how, Erfahrungswissen und Kreativitätspotentiale der Projektbeteiligten gezielt aktivieren
  • 12 Schritte und 24 Teilprozesse von Dragon Dreaming zur Durchführung von Projekten
  • Dragon Dreaming-Prozesse organisieren – darauf kommt es an

Projektmanagement-Modul 2:
Der Dragon Dreaming -Begleitworkshop

  • Contracting: Die Einbettung von Dragon-Dreaming-Prozessen in Organisationen
  • Stärken und Potentiale aller Teammitglieder für das Projekt entfalten und nutzen
  • Die Kommunikations- und Gruppenprozesse in Projekten konstruktiv gestalten
  • Schwierigkeiten und kritische Phasen gemeinsam und motiviert meistern
  • Sich gegenseitig anfeuern und Erfolge feiern

Unser Experte für das kognitiv-intuitive Projektmanagement mit Dragon Dreaming: Stefan Spiecker

Stefan Spiecker verfügt über langjährige Erfahrung im internationalen Projektmanagement. Aus seiner Sicht ist die Dragon Dreaming-Methode die am besten geeignete Methode um Projekte erfolgreich zu konzipieren.

  • Sie suchen einen Workshop-Leiter oder Workshop-Moderator für eine Projektkonzeption?
  • Sie suchen einen Projektmanagement-Trainer aus der Region (Süddeutschland /Baden-Württemberg/ Rhein-Neckar-Dreieck / Raum Karlsruhe – Mannheim - Heidelberg)?

Dann nehmen Sie Kontakt auf. Wir beraten Sie gerne.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.