Themen- und Inhaltsübersicht

Inhouse-Seminare und Inhouse-Trainings 2013

Seminare zum Thema Persönlichkeitsentwicklung und Selbstführung

Zeitmanagement/ Selbstmanagement

  • Die Psychologie der Zeit
  • Konzentration auf das Wesentliche als Schlüssel zum Erfolg
  • Wirksame Methoden des klassischen Zeitmanagement:
    Eisenhower-Schema, ABC-Analyse, Alpenmethode etc.
  • Prioritäten richtig setzen und Ziele beharrlich verfolgen
  • Das persönliche Zeitverhalten analysieren und verbessern
  • Innere und äußere Zeitfresser erkennen und bannen
  • Bewährte Arbeitstechniken zur Selbstorganisation
  • Checklisten zur Analyse von Stärken und Schwächen im Zeitmanagement
  • Ballast abwerfen und sich von Überflüssigem trennen

Auftreten, Präsentation, Rhetorik

  • Die persönliche Ausstrahlung – das Publikum gewinnen
  • Haltung, Gestik, Mimik– durch Körpersprache selbstbewusst überzeugen
  • Vortragsdramaturgie – die Präsentationen spannend aufbauen
  • Rhetorische Methoden und Stilmittel – das Publikum mitreißen
  • Wirksame Überzeugungstechniken - gekonnt Argumentationslinien aufbauen
  • Lampenfieber beherrschen –mit Nervosität und Aufregung t zurechtkommen
  • Umgang mit Zwischenfragen, Patzern, Angriffen– stets souverän und gelassen bleiben
  • Der Elevator Pitch – die Kunst in drei Minuten zu überzeugen

Souverän kommunizieren

  • Stimmige Körpersprache und wirkungsvolles Sprechen
  • Steigerung der eigenen Überzeugungskraft
  • Fragetechniken gezielt einsetzen
  • Argumentationslinien und Überzeugungsstrategien entwickeln
  • Schwierige Kommunikationssituationen erfolgreich meistern
  • Souveräner Umgang mit Einwänden
  • Unfaire Angriffe souverän parieren
  • Wichtige Schlagfertigkeitstechniken

 

Innovative Entscheidungstechniken –
mit Fakten, Inspiration und Intuition gekonnt entscheiden

  • Die Phasen der Entscheidungen
  • Entscheidungen aus Sicht der Neurowissenschaften
  • Verschiedene Entscheiderpersönlichkeiten – ihre Stärken und Schwächen
  • Entscheidungstechniken situationsspezifisch einsetzen
  • Den Zugang zur Intuition und zum Erfahrungsgedächtnis schaffen
  • Ratio und Intuition gekonnt kombinieren
  • Entscheidungsprozesse in Gruppen und Teams gestalten

 

Optimale Leistungsfähigkeit – mehr Kraft, Stärke und Gesundheit

  • Was unsere Leistungsfähigkeit beeinflusst
  • Die persönliche Stresskompetenz und die Stressresistenz steigern
  • Den Umgang mit dem individuellen Problemerleben verändern
  • Belastungsfaktoren meistern
  • Regenerationstechniken aus dem Leistungssport nutzen
  • Individuelle Handlungsfelder für die Regeneration erkennen
  • Denk-, Fühl- und Verhaltensweisen positiv ausrichten
  • Einfache Übungen für mehr Kraft und Stärke

 

Resilienz-Training – das mentale und emotionale Immunsystem stärken

  • Resilienz – die Fähigkeit Widerstände und Schwierigkeiten zu meistern
  • Erkenntnisse der Resilienzforschung für mentale und emotionale Stärke
  • Die Resilienz-Kompetenzfelder
  • Emotionsmanagement – Akzeptanz und Gelassenheit entwickeln
  • Optimismus und Zuversicht aufbauen
  • Vom Opfer zum Gestalter werden
  • Lösungsorientiertes Denken und Handeln
  • Soziale Netzwerke auf- und ausbauen
  • Persönlichen Lebenssinn, Werte und Ziele finden

 

 

Raus aus dem Loch – dem Handeln mehr Power geben

  • Persönliche Kraftquellen und Stärken erkennen und nutzen
  • Einen Ressourcenpool aufbauen und mittels Priming verankern
  • Mental-Techniken und Hypnosystemische Techniken zur Selbstmotivation
    (u.a. Back to the Future nach G. Schmidt, Mentaltechniken aus dem Leistungssport)
  • Die Problem-Lösungs-Gymnastik um Stresssituationen zu meistern
  • Klarheit im inneren Team – über den Big-Mind-Prozess innere Stimmigkeit schaffen
  • Mental Contrasting - Hürden, Schwierigkeiten und Niederlagen besser überwinden
  • Raus aus dem Jammertal – Lösungsorientierte Denk- und Handlungsmuster entwickeln
  • Die Gestalterhaltung aufbauen und das Leben aktiv in die Hand nehmen
  • Körpertechniken als schnelle Kraftdusche

Seminare zu den Themen Mitarbeiterführung und Teamentwicklung

 

Lizenz zum Führen – das Basiswissen der Mitarbeiterführung

  • Rolle und Rollenerwartungen an die Führungskraft
  • Aufgaben und Kompetenzen der Führungskraft
  • Der Regelkreis der Mitarbeiterführung
  • Lokomotions- und Kohäsions-Aspekte der Führung
  • Überblick zu Führungsstilen und Führungstechniken
  • Motivationstheorien und –konzepte und ihre Umsetzung in die Praxis
  • Die Führungskraft in der Sandwichposition
    – Druck von oben, Forderungen von unten
  • Die Führungsrichtung klären – Zielkaskade und Prioritäten formulieren
  • Partizipation – Mitarbeiter in Entscheidungen einbinden
  • Richtig delegieren – Aufgaben, Befugnisse, Verantwortung übertragen
  • Motivierendes Feedback und konstruktive Kritik geben
  • Kontrolltechniken mitarbeiterspezifisch einsetzen
  • Persönlichkeit und Werte in die Führung einbringen: wie will ich führen?

 

 

Mitarbeitergespräche als Führungsinstrument

  • Bedingungen und Methoden wirkungsvoller Kommunikation im Führungsalltag
  • Effiziente Kommunikationstechniken situations- und mitarbeiterbezogen einsetzen
  • Die zielgerichtete Vorbereitung auf das Gespräch
  • Die grundlegenden fünf Phasen des Mitarbeitergesprächs
  • Aufbau, Ablauf und Inhalte der zentralen Gesprächsarten:
    Jahresmitarbeitergespräch, Zielvereinbarungsgespräch, Feedbackgespräch, Entwicklungsgespräch, Rückkehrgespräch, Delegationsgespräch,
  • Schwierige Gespräche führen: Kritikgespräch und Disziplinargespräch
  • Umgang mit schwierigen Situationen, Emotionen und Widerständen
  • Häufige Fehler bei der Führung von Mitarbeitergesprächen vermeiden

 

Führen muss man wollen – Der Eignungs-Check für die Führungskraft

  • Gestern Kollege – heute Chef: Was ändert sich?
  • Die Rollenerwartungen an die Führungskraft
  • Herausforderung Mitarbeiterführung – was erwartet mich als Führungskraft
  • Was muss die Führungskraft können – Kernkompetenzen der Führungskraft
  • Basiswerkzeuge der Mitarbeiterführung kennen und üben
  • Der Praxis-Check: Fallstudien und Aufgaben zu herausfordernden Führungssituationen

 

Co-Führung – Führung in der Stellvertreterrolle

  • Rollen und Aufgaben des Stellvertreters
  • Chancen und Risiken der Stellvertreterposition
  • Tandem-Führung: Wie aus zwei Führungskräften ein starkes Führungsteam wird
  • Absprachen und Regeln etablieren in der Führung etablieren
  • Mit potentiellen Konflikten der Stellvertreterrolle umgehen
  • Wenn der Chef weg ist: von der zweiten in die erste Reihe wechseln
  • Basiswissen Führungsinstrumente für Stellvertreter

 

 

New Leadership – Neue Konzepte in der Mitarbeiter- und Selbstführung

  • Neuro Leadership – Neurowissenschaftliche Erkenntnisse für die Mitarbeiterführung
  • Transformationale Führung – Führung mit Visionen und persönlicher Überzeugungskraft
  • Das DNA-Modell der Unternehmensführung
  • Integrale Unternehmensführung und Change Management nach Wilber
  • Das Effecutation-Konzept für Veränderungen nutzen

 

 

Teampower – Schritte zum Hochleistungsteam

  • Die Entwicklungsphasen eines Teams
  • Gruppendynamische Teamprozesse erkennen und verstehen
  • Merkmale von Hochleistungsteams
  • Effektive Kommunikationsprozesse im Team etablieren
  • Entscheidungsprozesse steuern und Konsens schaffen
  • Die Team-Stärken herausarbeiten und aufbauen
  • Das Team auf gemeinsame Werte und Ziele einschwören
  • Eine motivierende Teamkultur etablieren
  • Umgang mit den Unterschieden im Team
  • Teammitglieder optimal auszuwählen und einsetzen
  • Konflikte und Spannungen im Team partnerschaftlich lösen
  • Beziehungen im Team erfolgreich gestalten

 

Konfliktmanagement

  • Entstehung von Konflikten
  • Analyse von Konfliktdynamiken
  • Erkennen der verschiedenen Rollen im Konflikt
  • Konflikte aus dem systemischen Blickwinkel
  • Umgang mit Kritik, Beschwerden, Meinungsverschiedenheiten
  • Das Phasenmodell der Eskalation
  • Gesprächstechniken für eine konstruktive Konfliktlösung
  • Aufgaben und Verhalten als Konfliktmoderator
  • Konflikte in und zwischen Gruppen
  • Konfliktprävention
  • Typische Fallen in der Konfliktdeeskalation
  • Förderung einer positiven Konfliktkultur
  • Mediation als besondere Art der Vermittlung
  • Praktische Übungen und Fallbeispiele

 

Organisations- und Unternehmensentwicklung

 

Balanced Scorecard – Ziele ganzheitlich gestalten und messbar machen

  • Grundidee und Leitgedanke der Balanced Scorecard:
    strategisch, zielgerichtet, ausgewogen und messbar eine Organisation zu führen
  • Vision und Strategie als Basis der Balanced Scorecard
  • Die Bedeutung der vier Perspektiven in der Balanced Scorecard
  • Den Prozess der Balanced Scorecard -Entwicklung im Unternehmen
    kommunizieren und gestalten
  • Passende Ziele finden und messbar definieren
  • Fallbeipiele der Organisationsentwicklung und Unternehmensführung
    mit der Balanced Scorecard
  • Fallstudien: Entwicklung einer Balanced Scorecard

 

Projektmanagement – Projekte erfolgreich planen und steuern

  • Die Schlüsselfaktoren des erfolgreichen Projektmanagement
  • Von der Idee zum Projekt
  • Die Projektorganisation
  • Die Phasen des Projektmanagements
  • Den Projektauftrag verbindlich machen
  • Die 7 Phasen der Projektplanung
  • Projektziele konkretisieren
  • Die Projektstrukturplanung
  • Die Ablauf- und Terminplanung
  • Die Kapazitäts- und Kostenplanung
  • Informations- und Kommunikationsprozesse steuern
  • Die Zusammenarbeit mit Auftraggebern, Stakeholdern und Entscheidungsgremien
  • Das Projektcontrolling

 

Change Management – Veränderungsprozesse gestalten

  • die Architektur von Veränderungsprozessen
  • Voraussetzungen für die erfolgreiche Umsetzung von Veränderung
  • Typische Fallstricke in Veränderungsprozessen
  • Veränderungspersönlichkeiten (er-)kennen
  • Wirksame Werkzeugen, Techniken und Methoden des Change Managements
  • Die erfolgreichsten Veränderungstechniken aus Wissenschaft und Praxis:
  • Voraussetzungen, damit Menschen bereit sind, etwas zu ändern.
  • Mit Widerstand umgehen und sie in konstruktive Energie verwandeln
  • Die besten Strategien für die Begleitung von Veränderungsprozessen.